Body
Stage
Content
Main

Beim Haus K handelt es sich um ein 3-geschossiges Einfamilienhaus, welches an einer der vielen Hanglagen im Stuttgarter Osten mit Blick auf das Neckartal steht. Im Gartengeschoß befindet sich eine separat erschließbare Einliegerwohnung. Die Hauptwohnung erstreckt sich über 2 Etagen und wird über ein Zwischenpodest auf Höhe der angrenzenden Sackgasse erschlossen. Entlang der Garage und dem Gartenzugang wird man zum Hauseingang geführt.

Eine konisch zulaufende Sichtbetontreppe führt ins Wohngeschoß. Diagonal versetzte Terrasseneinschnitte zonen die offene Küche und den Wohnbereich mit der Arbeitsbibliothek aus.Von der größeren Südterrasse aus gelangt man über eine, ins Gebäude integrierte, Wendeltreppe auf die Dachterrasse. Im darunterliegenden Geschoß befinden sich die Schlafräume sowie der Fitness- und Saunabreich mit einer angegliederten Loggia. 
Eine kreuzförmige Erschließung eröffnet Blicke in alle Himmelsrichtungen. Ein Sichtmauerwerk aus dünnformatigen, grauen, kohlegebrannten Ziegeln in Kombination mit Sichtbetonelementen verleiht dem formal strengen Baukörper seine natürliche Lebendigkeit.

  • Auszeichnung Architekturpreis der Reiners-Stiftung 2014
  • Nominierung Architekturpreis Farbe Struktur Oberfläche 2014
  • Auszeichnung Beispielhaftes Bauen in Stuttgart 2011 - 2015 2016
  • Nominierung Fritz-Höger-Preis für Backsteinarchitektur 2017
  • Bauherr: Privat
  • Fotografie: David Franck
  • Ihr Browser ist veraltet! Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.

    → Den Browser jetzt aktualisieren